b_200_150_16777215_00_images_phocagallery_bilder_sommer_20_2020_viele_abschiede_2020_viele_abschiede002.jpgViele Abschiede

Am letzten Freitag vor den Sommerferien standen im ausgehenden Schuljahr 2019/ 2020 viele Abschiede an.

Als erstes wurden die Viertklässler entlassen. Bei einer kleinen Feier, coronabedingt ohne Eltern, durften sich die Kinder der 4a und die Kinder der 4b noch einmal klassenintern sehen – natürlich mit Abstand, aber immerhin gemeinsam. Obwohl viele Abschiedstränen vergossen wurden, freute man sich besonders auch auf 6 Wochen ohne Präsenzunterricht oder Homeschooling.
Im Anschluss war Frau Mix an der Reihe. Weil durch die Bildung der Kombiklasse eine Klasse eingespart werden muss, muss auch Frau Mix die Schule verlassen. Ihre Klasse schickte viele gute Wünsche für sich und für sie in den Himmel, gebunden an Luftballons. Mögen sie alle in Erfüllung gehen!
Auch das Kollegium entließ die allseits beliebte Kollegin unter Tränen mit einem Segenslied. Ihre ruhige Art sowie ihre fleißige, kompetente Arbeit werden an der Schule schmerzlich fehlen.
Zuletzt stand auch noch der Abschied von Frau Brunnhuber an.
Sie verlässt nach 9 Jahren Schulleitung unser Haus am Monatsende in Richtung Grund- und Mittelschule Ruhpolding. Bereits die ganze Woche über verabschiedeten sich bestürzte Eltern und traurige Kinder mit kleinen, von Herzen selbst gebastelten Geschenken.
Am letzten Schultag bedankten sich auch die Gemeinde, vertreten durch Bürgermeister Gerhard Wirnshofer und Peter Lex, die Elternbeiratsvorsitzende Kerstin Seidel und Frau Waltraud Hübner im Namen des Fördervereins bei der scheidenden Rektorin für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit.
Danach wurde Frau Brunnhuber wunschgemäß kollegiumsintern mit einem kleinen Theaterstück verabschiedet. In einem „Königlich Bayerischen Schuigericht“ wurden dabei ihre vielen Stärken und Talente sowie ihre wenigen Schwächen auf die Schippe genommen. Zum Schluss wurde Josephine Brunnhuber dazu verurteilt, jeder Kollegin ein Abschlussessen samt Getränk ausgeben zu müssen, was sie gerne und umgehend beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen im Wirtshaus D´Feldwies erledigte.
Das verbleibende Kollegium der Grundschule Grabenstätt wünscht allen Abgängern viel Glück für die Zukunft:
-    den Kinder: Nette Lehrer und viel Freude beim Lernen in ihren jeweiligen
neuen Schulen.
-    Frau Mix: Eine neue Schule, an der sie sich wohlfühlen kann und an der sie im Kollegium gleich gut aufgenommen wird.
-    Frau Brunnhuber: Ein nettes neues Kollegium, in dem die Musik genauso stimmt, wie es das bei uns all die Jahre getan hat!
Für unsere Schule wünschen wir uns eine nette neue Schulleitung, der es gelingt, das große entstandene Loch auszufüllen, Bewährtes fortzuführen und neue Impulse zu geben.
Für uns alle – Kinder wie Lehrkräfte – gilt dabei einmal wieder und immer noch der Ausspruch von Hermann Hesse:
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

b_200_150_16777215_00_images_phocagallery_bilder_sommer_20_2020_viele_abschiede_2020_viele_abschiede003.jpg  b_200_150_16777215_00_images_phocagallery_bilder_sommer_20_2020_viele_abschiede_2020_viele_abschiede001.jpg

 

 

      Kinderseite

          Bilder Archiv

  Kontakt

Zum Seitenanfang