Förderverein

b_250_164_16777215_00_images_phocagallery_Foerderverein_2021_neuer_foederverein.jpg                  b_200_62_16777215_00_images_phocagallery_Foerderverein_logo_foerderverein.jpg

Wir möchten mit diesem Verein Projekte, Aktivitäten und Sachmittel fördern, die nicht im Lehrplan stehen, um die Talente der Kinder optimal fördern zu können. Durch die vielen Aktionen wird auch der Zusammenhalt unter den Schülern besonders gestärkt.

Vorstandschaft:

1. Vorsitzende: Waltraud Hübner
2. Vorsitzende: Bianca Leonhardt
Schatzmeisterin: Michaela Sattler-Fuchs
Kassenprüferinnen: Karin Drexel und Tanja Stäudle
Schriftführerin: Natalie Nitzinger
Mitglieder der Vorstandschaft sind kraft Amtes der/die Rektor/in und der/die Elternbeiratsvorsitzende/r

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

Förderverein der Grundschule Grabenstätt: Waltraud Hübner als 1. Vorsitzende wiedergewählt
Mitgliederzahl steigt auf 120 – Zuletzt Film-Musical erfolgreich unterstützt

Der vor fünf Jahren gegründete Förderverein der Grundschule Grabenstätt bleibt unter bewährter Führung. In der Jahreshauptversammlung im Schulhof bestätigten die anwesenden Mitglieder die bisherige Vorsitzende und einstige Initiatorin Waltraud Hübner einstimmig an der Vereinsspitze. Als Zweite Vorsitzende zur Seite steht ihr in den kommenden zwei Jahren Bianca Leonhardt. Sie folgt auf Michaela Furch. Michaela Sattler-Fuchs übernimmt das Amt der Schatzmeisterin von Martina Gaßner und Natalie Nitzinger beerbt Corina Gürtler als Schriftführerin. Neue Kassenprüfer sind Karin Drexel und Tanja Stäudle. Ihre Amtsvorgängerinnen Nicole Beisse und Mirela Danzer hatten nicht mehr kandidiert. Altbürgermeister und Wahlleiter Georg Schützinger wünschte der neuen Vorstandschaft „alles Gute“. Vorsitzende Hübner freute sich auf die Arbeit mit ihrem neuen Team und bedankte sich herzlich bei den ausgeschiedenen Vorstandskolleginnen, die sich auch im Elternbeirat vorbildlich eingebracht hätten: „Danke, dass ihr alle so lange dabei wart“. Die stellvertretende Schulleiterin Birgit Gebert-Schwarm hob ebenfalls die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit hervor.  

Da im Vorjahr coronabedingt keine Jahreshauptversammlung abgehalten werden konnte, blickte Vorsitzende Hübner auf zwei Vereinsjahre zurück. In ihrem ersten Rechenschaftsbericht 2019 erinnerte sie an die finanzielle Unterstützung des gut angenommenen Skikurses und des großen Schulfaschings (Krapfen). Auch die Schullogo-Bestickung der Schulpullis und T-Shirts, die über den Elternbeirat bestellt werden können, werde vom Förderverein bezuschusst. „Die Kinder tragen diese Schulkleidung sehr gerne“, so Hübner. Als „Highlight des Schuljahres 2019/2020 bezeichnete sie den „Mitmachzirkus“, bei dem rund 150 Grabenstätter Schüler im „Boldini“-Zirkuszelt vor großem Publikum auftreten konnten. Bürger Kurt Sattler hatte die Mitmachzirkus-Woche mit einer großzügigen Spende ermöglicht. Ohne das heuer verstorbene Mitglied Baron Dieter Freiherr von Wrede wäre das groß angelegte Schulmusical „Löwenkini“ nicht möglich gewesen. Von Wrede hatte die Gäste bei seinem 80. Geburtstag gebeten, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für den Förderverein zu spenden. Des Weiteren finanziert der Förderverein weiterhin den Erste-Hilfe-Kurs für die Drittklässler, die dann qualifizierte Pausenhelfer sind. Auch der Martinsumzug 2019 mit Verköstigung der Teilnehmer habe dazu beigetragen, dass „wir für unsere Schüler wieder etwas ausgeben konnten“, freute sich Hübner.
Beim Jahresrückblick 2020 erinnerte Hübner daran, dass zu Beginn des Kalenderjahres die Vorfreude auf die Aufführungen des boarischen Schulmusicals „Löwenkini“ groß gewesen sei, „doch dann ist das Virus gekommen und hat alles zum Erliegen gebracht“. Auf Betreiben der damaligen Rektorin Josephine Brunnhuber und der Musical-Schöpferin und stellvertretenden Schulleiterin Birgit Gebert-Schwarm seien dann vor rund einem Jahr alternativ Filmaufnahmen (Bis Ende Juli gibt es noch einen YouTube-Stream/DVDs kommen bald) gemacht worden. „Die Finanzierung haben wir vom Förderverein sofort zugesagt“, so Hübner. Durch das Großprojekt sei im Vereinsjahr 2020 ein großes Minus entstanden, Schulden habe man aber keine gemacht. Die Vorsitzende verwies auch auf den schwierigen Schulalltag in Corona-Zeiten. Ein großer Dank galt Bürgermeister Gerhard Wirnshofer und der Gemeinde für die Beschaffung der CO2-Ampeln und Leihgeräte für die Kinder. Zudem würdigte sie die Verdienste des 2020 nach 36 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedeten Rathauschefs Georg Schützinger, dem man „viel zu verdanken“ habe. Exemplarisch nannte Hübner den Schulhaus-Neubau vor 30 Jahren, die Einführung der ersten Mittags- und Nachmittagsbetreuungen sowie den Bau der Sportanlagen und der Turnhalle. Ein Sonderlob verteilte die Vorsitzende an den Elternbeirat um dessen Vorsitzende Kerstin Seidel.
Hübner zufolge verfüge der Förderverein derzeit über 119 Mitglieder. Bürgermeister Gerhard Wirnshofer lobte das Engagement und die Leistungen des Vereins und meinte, dass er gerne das 120. Mitglied werden würde. Alle Anwesenden nahmen dies mit Freude zur Kenntnis. Nachdem seine Vorgängerin Josephine Brunnhuber insbesondere als „Musical-Rektorin“ in die Geschichtsbücher der Grundschule eingegangen sei, habe er womöglich die „zweifelhafte Ehre“, als „Corona-Rektor“ in Erinnerung zu bleiben, auch wenn „wir nach Pfingsten wieder große Schritte in Richtung Normalität gemacht haben“, meinte Schulleiter Johannes Zeitel, der die Grabenstätter Grundschule nach nur einem Jahr „mit vielen Tränen“ wieder verlassen wird. Es sei ein Markenzeichen der Schule, dass den Bereichen Musik und Theater seit jeher große Bedeutung zukomme. Die Kinder würden davon im Hinblick auf ihr späteres Leben enorm profitieren. mmü

Foto (mmü): Die Vorstandschaft des Fördervereins der Grundschule Grabenstätt mit der wiedergewählten Ersten Vorsitzenden Waltraud Hübner (von rechts), der neuen Kassenprüferin Karin Drexel, der neuen Kassiererin Michaela Sattler-Fuchs und der neuen Zweiten Vorsitzenden Bianca Leonhardt. Schriftführerin Natalie Nitzinger und Kassenprüferin Tanja Stäudle fehlen auf dem Bild. Der Förderverein war vor fünf Jahren gegründet worden und hat seitdem viel bewegt.  

 

 

      Kinderseite

          Bilder Archiv

  Kontakt

Zum Seitenanfang